logo

Herbert-Riehl-Heyse-Preis 2021

Editing: –> Intro | –> Portrait Herbert Riehl-Heyse | –> Jury | –> Gewinner-Portrait: Andreas Wenderoth

Unaufdringlich, distanziert, oft selbstironisch, aber auch scharf im Ton: Zur Erinnerung an den 2003 verstorbenen Journalisten vergibt der Süddeutsche Verlag den Herbert-Riehl-Heyse-Preis. Herbert Riehl-Heyse schrieb 30 Jahre lang als Reporter, Essayist und Streiflichtautor für die Süddeutsche Zeitung. Er pflegte eine sehr eigene, unverwechselbare Form der politischen Berichterstattung, eine Art literarischen Journalismus, die für die SZ und eine ganze Generation von Autoren stilprägend war: eine unaufdringliche, distanziert-kritische Schreibweise, oft selbstironisch, aber auch scharf im Ton, wenn er beklagenswerte Zeiterscheinungen zu geißeln hatte. Mit dem Preis soll das journalistische Vermächtnis Herbert Riehl-Heyses in den Medien lebendig gehalten werden. Die Preisverleihung fand am 28. September in München statt.

https://projekte.sueddeutsche.de/artikel/verlag/herbert-riehl-heyse-preis-2021-e581413/

https://www.sueddeutsche.de/medien/herbert-riehl-heyse-preis-verleihung-andreas-wenderoth-1.5425780

 

Leave a comment