logo

Leben in Filterblasen | ganz konkret

Sobald wir uns online bewegen, hinterlassen wir Spuren. Diese Spuren geben Betreibern von Plattformen und Apps Hinweise darauf, was wir mögen und am liebsten konsumieren. So können sie uns Inhalte (Content) anzeigen und vorschlagen, was uns am wahrscheinlichsten interessieren wird. Dafür sorgen Algorithmen, die unser Verhalten durchleuchten und unsere Vorlieben immer besser kennenlernen. Je mehr wir die Algorithmen mit Informationen über uns „füttern“, desto größer wird die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns irgendwann in einer so genannten Filterblase wiederfinden. Wir bekommen nur noch Ähnliches zu sehen und verlieren dadurch den Zugang zu anderen Meinungen. Oder wir verpassen Dinge, die uns vielleicht doch interessieren könnten. Damit das nicht passiert, gibt es einiges, was man tun kann.

https://www.blz.bayern.de/zeit-fuer-politik/leben-in-filterblasen.html

 

Leave a comment