Was ist deutsch? | Leben mit Migrationshintergrund

In dieser Folge geht es darum, wie Menschen mit Migrationshintergrund sich selbst in Deutschland wahrnehmen. Empfinden sie sich selbst als Deutsche? Wie wichtig ist das „Deutschsein“ oder ihre Nationalität für ihre Identität und welche Rolle spielt die andere Kultur, die sie in sich tragen? Dazu trifft Moderatorin Joanna zwei junge, in Deutschland lebende Frauen mit unterschiedlichen Geschichten. Die Künstlerin Abir Kobeissi kam 2017 aus dem Libanon nach Deutschland, um an der Akademie der Bildenden Künste zu studieren. Sie erzählt, wie sie mit den Unterschieden zwischen Kultur und Alltag ihres Heimatlandes und ihrer Wahlheimat lebt. Aylin Doğan wiederum ist in Deutschland geboren und ist Tochter türkischer Einwanderer. Sie fühlt sich als Deutsche, möchte aber den Kontakt zur Heimat ihrer Eltern nicht verlieren.

Autor: Markus Hensel Kamera: Andreas Thierschmidt, Jakob Lauber, Markus Hensel Schnitt: Benedikt Schreiber Redaktion: Shirin Kasraeian, Johannes Uschalt, Uta Löhrer

Leave a comment