logo

Warum Umsatz allein kein sinnvoller Purpose ist | #Wolfgangfragt – Folge 8 mit Dr. Kai Haack

„Früher ging es Unternehmen vor allem um Umsätze und Zahlen. Jetzt geht es um den Sinn. Wobei der Sinn nicht für äußere Vertriebsziele, sondern für innere Ziele steht“, fasst Dr. Kai Haack, CEO der Spirit of Coaching Group, zusammen. Sobald Sinngebung im Unternehmen etabliert ist, spielen Geld und Umsatz dann natürlich eine Rolle. Umsatz allein verliert als sinnvoller Purpose allerdings zunehmend an Gewicht, so der Unternehmenscoach im Gespräch mit mediascale-Geschäftsführer Wolfgang Bscheid. Einen Purpose nur umzusetzen, weil es jetzt Mode ist, sei vergleichbar mit Bodybuilding, wo nur die sichtbaren Muskeln gezeigt werden. Für die nötige Beweglichkeit des Körpers, aber auch von Organisationen und Systemen, sorgen viel mehr Komponenten, betont Kai Haack.

 

Leave a comment

Benedikt Schreiber verwendet Technologien wie Cookies auf der Internetseite, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Video- und Social Media-Funktionen bereitzustellen und Zugriffe auf meiner Internetseite zu analysieren. Klicken Sie auf “Ich stimme zu” um der Nutzung dieser Technologie durch benediktschreiber.de und Drittanbieter im Internet zuzustimmen. Sie können Ihre Meinung jederzeit ändern und Ihre Einwilligungsentscheidung erneut treffen, indem Sie zu dieser Website zurückkehren oder die Cookies in Ihrem Browser löschen. Alle Informationen zum Datenschutz, Verarbeitung zu personenbezogenen Daten, sowie meine Cookie-Richtlinie habe ich unter Datenschutzerklärung & Cookie-Richtlinie für Sie zusammengestellt.